Geistiger Diebstahl

Ich sitze in meinem Stille Zeit-Sessel und danke Gott von ganzem Herzen
IHN kennen und lieben zu dürfen,
IHN als Ratgeber in allen Lebenslagen allezeit anrufen zu dürfen (vgl. Jes 9,5).
Ich darf ein Leben in Fülle führen, seelisch und körperlich gesund und in harmonischen Beziehungen …

Aber so zu tun und zu reden, als ob ich selber dafür verantwortlich wäre, wäre in meinen Augen eine Lüge und Betrug.

Es ist geistiger Diebstahl, ein Plagiat, wenn man den Urheber verschweigt.

Deshalb ist es mir ein tiefes Bedürfnis, darüber reden zu dürfen,
WEM ich das alles verdanke:

“Wovon das Herz voll ist, davon läuft der Mund über” Lukas 6,45; Mt 12,34
“In Jesus Christus liegen alle Schätze der Weisheit und Erkenntnis verborgen.” Kol 2,3
“Der HERR ist mein Kraft” Habakuk 3,19

Ohne die persönliche Liebesbeziehung mit meinem wunderbaren Ratgeber (Jes 9,5) Jesus Christus wäre meine Leben in vielfacher Weise gescheitert!

Deshalb lade ich Menschen, denen ich begegne – auch Schüler und Kollegen – gerne dazu ein, Jesus Christus kennenzulernen und ihm sein Leben anzuvertrauen, damit sie ebenfalls ein Leben in Fülle leben dürfen…
Es ist mir ein tiefes Herzensbedürfnis, dass meine Lieben den auch kennenlernen, der von sich – dem guten Hirten – sagt:
“Ich bin gekommen, damit sie Leben haben und es in Überfluss haben.” Johannes 10,10

Teile diesen Beitrag
2018-10-16T23:26:22+00:00