Resonanzen auslösen

Vor kurzem hat uns ein Physiklehrer den Begriff „Resonanz“ mit einem eingängigen Bild erklärt:
„Eine Resonanz auslösen, ist wie eine Schaukel zum Schwingen zu bringen.“
Ein Kind auf der Schaukel hat schon eine gewisse Eigenschwingung, und wenn wir im richtigen Moment in die richtige Richtung „anschubsen“, können wir diese Eigenschwingung noch verstärken und das Kind kann lernen selber zu schaukeln.

Alles von Gott Erschaffene hat die gleiche göttliche Eigenschwingung mitbekommen:
Die Sehnsucht nach bedingungsloser Liebe, Geborgenheit, Freude, Frieden, Sinn und Ewigkeit …
Jedes menschliche Herz trägt diese Eigenschwingung in sich, aber durch die Trennung von Gott ist dieser Schwung mehr oder wenig verloren gegangen.

Wir dürfen uns in der Hinwendung zu unserem Papa im Himmel immer wieder neu anschubsen lassen.
Allein unsere Freude bei diesem „Schaukeln“ kann beim Beobachter diese Sehnsucht auslösen.
Ein von Gottes Liebe überfließendes (in Schwung gebrachtes) Herz, kann somit auch bei Anderen wieder etwas Anstoßen und zum Schwingen bringen …

Wenn dann an uns der Wunsch zum Schaukeln herangetragen wird,
dann dürfen wir helfen auch beim Anderen diese Eigenschwingung wieder neu anzustoßen und zu verstärken.

Teile diesen Beitrag