LETZE WOCHE WAR ES ALSO SOWEIT…

Es war Zeit, Abschied zu nehmen.
Meine Berufsschul-Reliklasse und ich sind die letzten drei Schuljahre gemeinsam Suchende, Gott Begegnende, Diskutierende und Vertraute geworden.

Zum Abschied unserer gemeinsamen Zeit las ich ihnen das Gleichnis vom Sämann vor, teilte ihnen die Bibellesekarte “Das Leben von Jesus entdecken” des Bibellesebundes aus und fragte sie, ob sie zum Abschluss noch einen Bibelvers aus dem schön gestalteten Täschchen der Bibelliga (“Gottes Wort bewegt”)* ziehen möchten. Sie waren sofort mit dabei und ganz begierig, “Ihren” Vers ziehen zu dürfen.

GÖTTLICHER MOMENT

Bevor wir mit dem Ziehen der kleinen Kärtchen begannen,
sagte eine Schülerin halb im Scherz: “Bei mir steht bestimmt drauf, dass ich in die Hölle komme!”

Wir lachten und ich sagte, dass ich mir das nicht vorstellen könne. Daraufhin begannen die SchülerInnen, die Kärtchen zu ziehen. Plötzlich rief die Schülerin von vorhin: “Herr Müller, ER hat mir geantwortet!! Das gibt’s doch nicht!!”

Ich ging zu ihr und las auf ihrem Kärtchen

“Jesus sagte: ‘Alle, die der Vater mir gibt, werden zu mir kommen, und WER ZU MIR KOMMT, DEN WERDE ICH NICHT HINAUSWEISEN'” (Johannes 6, 37, Neue Genfer Übersetzung).

Es war ein Gänsehautmoment. Gott hatte ihr direkt geantwortet.

*Bei Interesse könnt Ihr die Täschchen direkt bei der Bibelliga bestellen [kostenlos] oder bei einer unserer nächsten LET-Veranstaltungen geschenkt bekommen).

2018-08-25T16:58:26+00:00